Während heutzutage fast alle Weih­ nachtspyramiden fertig aufgebaut und die Figuren aufgeklebt sind, erfordert das Aufstellen unserer Pyramide etwas Zeit und lässt Raum für Kreativität beim Platzieren der Fi­ guren. So wie beim Schmücken des Weihnachtsbaums geht es hier nicht um Effizienz sondern um Zeit für das Besondere, um Traditionen und um Liebe zum Detail.

Zunächst werden die Säulen, Etagen und die Teller im Steckverfahren aufgebaut. Dann werden die Kup­ pel und die Flügel aufgesetzt. Zum Schluss platzieren Sie die Figuren.

Für Beleuchtung und Antrieb sorgen echte Kerzen und ihre aufsteigende Wärme. Dies erfordert einen Mehr­ aufwand und Achtsamkeit, die dem Sinn von Weihnachten entsprechen.

Pyramide_2019 1 ©Dorothea_Letkemann

Zunächst erfolgt der Aufbau der Säulen , Etagen und der Teller im Steckverfahren.

Zum Ende des Aufbaus wird die Kuppel aufgesetzt, die der Pyramide die Stabilität verleiht.

Pyramide_2019 2 ©Dorothea_Letkemann
Pyramide_2019 18 ©Dorothea_Letkemann

Zum Abschluss werden die Flügel aufgesetzt, die Figuren platziert und die Kerzen auf die Halter gesetzt.